iPhone XS vs iPhone 11 Pro

iPhone XS gegen iPhone 11 Pro: Vergleich und Unterschiede

Während der berühmten Apple-Keynote von September stellte uns Apple wie jedes Jahr die neue Generation von iPhone und Apple Watch vor. Das iPhone 11 Pro und iPhone 11 wird der direkte Nachfolger des iPhone XS und des iPhone XR. Eine Revolution? Kommt darauf an, was man von einem Smartphone erwartet. Während sich beim Design nicht viel ändert, wartet das iPhone 11 Pro doch mit einigen klaren Verbesserungen auf, die nicht unerwähnt bleiben dürfen. 

Hier ist also unser Vergleich des iPhone XS mit dem iPhone 11 PRO, damit du herausfinden kannst, welches das Richtige für dich ist.

4 Stunden längere Akkulaufzeit beim iPhone 11 Pro

Apple hat die seltsame Angewohnheit, die Akkulaufzeit seiner iPhones relativ zu der seiner früheren Modelle anzugeben. Das iPhone 11 Pro hält theoretisch vier Stunden länger durch als das iPhone XS, das wären also 15 Stunden. Die Zahlen sind durchaus ehrgeizig. Bleibt zu hoffen, dass sie auch in der Praxis Bestand haben. Das ist nun ein unbestreitbares Argument für Apple, das sich endlich der Konkurrenz nähert. Beim iPhone 11 Pro Max verlängert sich die Akkulaufzeit noch einmal um eine Stunde.

 

Dagegen gibt es beim neuen iPhone 11 Pro immer noch kein 2-Wege-Ladesystem . Schade.

iPhone 11 Pro mit dritter Kamera für Weitwinkelaufnahmen

Jetzt also zur Kamera. Und in dieser Hinsicht hat Apple enorme Fortschritte gemacht. Das iPhone 11 Pro verfügt über ein drittes Objektiv zur Aufnahme von Ultraweitwinkelfotos und -videos

Aber das ist noch nicht alles. Neue Videobearbeitungsfunktionen, eine bessere Foto- und Videoqualität, ein toller Porträtmodus und ein tadelloser Nachtmodus

Um es ganz klar zu sagen: Die Kamera des iPhone 11 Pro ist die wichtigste Neuerung verglichen mit dem iPhone XS.

photo iPhone 11 Pro

Die drei Hauptkamera-Sensoren des iPhone 11 Pro

iPhone XS mit dem diskreteren Design

Während das iPhone 11 Pro in Bezug auf die Akkulaufzeit und die Kamera deutlich besser abschneidet, fallen die Unterschiede beim Design geringer aus. Beide Smartphones stellen ein 5,8-Zoll-OLED-Display zur Schau, an dessen oberem Ende auch die Kerbe nicht fehlen darf. Dort sind der Front-Sensor, das Gesichtserkennungssystem Face ID und ein Lautsprecher untergebracht. 

Bei den „Max“-Versionen, iPhone 11 Pro Max und iPhone XS Max, schlagen 6,5 Zoll zu Buche.

Apple betont, dass das Glas des iPhone 11 Pro das bruchsicherste ist, das jemals bei einem Smartphone zum Einsatz kam. Wenn du allerdings ein Case verwendest, ist diese Information vielleicht nicht von so großer Bedeutung. Aber man weiß ja nie.

Beide Modelle sind wasserdicht nach IP68. Das bedeutet, dass sie in 2 Metern Tiefe 30 Minuten lang durchhalten. Sie sind auch gegen Salzwasser, Bier und Wein geschützt. Gut zu wissen!

Alles in allem befindet sich der größte sichtbare Unterschied zwischen dem iPhone XS und dem iPhone 11 Pro auf der Rückseite des Telefons. Da diese mit einem Dreifach-Fotosensor ausgestattet ist, erhält der dafür vorgesehene Raum eine quadratische Form. Auf dem iPhone XS sind die beiden Foto-Sensoren in Reihe verbaut, was für ein weit diskreteres Erscheinungsbild sorgt. Geschmackssache.

iPhone XS design

Das iPhone XS aus jedem Blickwinkel betrachtet

Das iPhone 11 Pro: nach oben korrigierte Leistung

Beide Smartphones sind in den Versionen 64 GB, 128 GB und 256 GB zu haben. Aber das iPhone 11 Pro ist mit einem A13-Bionic-Chip ausgestattet, der leistungsstärker und weniger energieintensiv ist als der A12 des iPhone XS. Das sind großartige Neuigkeiten für Power-User und Gamer, aber der A12-Chip ist immer noch einer der besten auf dem Markt.

iPhone XS gegen iPhone 11 Pro: unser Urteil?

Abgesehen vom Design der Rückseite des Telefons, das einige abhalten könnte, machen die eingeführten Verbesserungen das iPhone 11 Pro zu einem herausragenden Smartphone. Längere Akkulaufzeit, eine Kamera von seltener Qualität, die beste Leistung auf dem Markt: Man kann schon sagen, dass das Neue seine Vorteile hat. Andererseits bleibt das iPhone XS eine Option, für die man sich nicht schämen muss. Es ist nicht so teuer und erfüllt bei üblicher Verwendung allemal seinen Zweck.

Das iPhone 11 Pro ist das Richtige für dich, wenn:

  • Ein iPhone, dessen Akkulaufzeit mit der Konkurrenz mithalten kann, für dich so etwas wie der Heilige Gral ist.
  • Du ein erstklassiger, mindestens aber leidenschaftlicher Fotograf bist.
  • Du ein Intensivnutzer bist, der auch noch den kleinsten FPS-Abfall sofort bemerkt, oder ein überzeugter Gamer.
  • Du schon ein iPhone XS hast und dich verbessern möchtest. In diesem Fall solltest du darüber nachdenken, dein altes Modell zu verkaufen. Es ist immer noch locker das Doppelte seines Gewichts in Peanuts wert.

Das iPhone XS ist das Richtige für dich, wenn:

  • Du beim Lesen der obigen Zeilen keinen wohligen Schauer verspürt hast.
  • Du ein relativ knappes Budget.
  • Du ein nüchterneres und diskreteres Design.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.